Steinort, den 22. April 1794

Würdigster Freund!

Ich versichere Ihnen meine ganze Verehrung. Ist es billig, dass wir den teutschen Prediger nach Drengfurth abholen lassen, da wir zur  Vgl. Kossert, Andreas, Deutsche oder Polen? Die Masuren im Spannungsfeld des ethnischen Nationalismus 1870-1956, Wiesbaden 2001, v. a. S. 28 und 59. Noch 1825 wies ein Verzeichnis des Königsberger Konsistoriums 121 Kirchen aus, in denen polnisch gepredigt wurde. Bis zum Ende der Hohenzollern-Monarchie verschwand die polnische Sprache in den Kreisen Goldap, Angerburg und Rastenburg vollständig. Hierzu auch: Über die im preußischen Masuren gebräuchliche polnische Sprache, in: Mitteilungen der Literarischen Gesellschaft Masovia 9 (1903), S. 70-76.
 [Schließen]
polnischen Gemeinde
gehören? Ein Wort Antwort bester Freund!

Ich bin der treueste gehorsamste Diener G. v. Lehndorff