Palais, den 1. November 1887

 Sie verlobte sich mit dem Grafen Otto von Schwerin, vgl. deren Briefe an die Mutter, in: APO, Bestand 382 FA Lehndorff, Nr. 366 (1870-1893).
 [Schließen]
Seine Majestät der Kaiser und König haben die Nachricht von der Verlobung der Comtess Agnes mit großer Freude entgegengenommen,
haben mich zu beauftragen geruht, Allerhöchstihren Dank dafür Euer Hochgeboren auszusprechen und Allerhöchstihre besten Glückwünsche hinzuzufügen.

Seine Majestät gedachten dabei in gnädigster Weise der vielen frohen Sommerabende in Gastein und wie sich für Euer Hochgeboren in die Freude über dies frohe Ereignis berechtigterweise auch der Schmerz mischen müsste über die bevorstehende Trennung von der letzten Tochter!

Seine Majestät bedauern durch Unwohlsein verhindert zu sein, Allerhöchsteigenhändig zu schreiben, und können nicht unterlassen die Hoffnung auszusprechen, Euer Hochgeboren auch im kommende Jahr wie immer in Gastein begrüßen zu können.

A. A. L. v. Plessen
K. Adjutant vom Dienst

Euer Hochgeboren werden auch mir gestatten, meine gehorsamsten Glückwünsche anschließen zu dürfen.