Regest: Er bedankt sich für deren Teilnahme an seinem „nicht leichten Amtswege“. - „Ihr  Am 15. Juni 1881 kam Herrmann Adalbert Braun als Superintendent nach Angerburg und übernahm auf Wunsch Anna voon Lehndorffs die Verwaltung des vor ihr geförderten Siechenhauses.
 [Schließen]
Wunsch wegen der Angerburger Superintendantur
soll Gegenstand einer baldigen Besprechung mit dem Präsidenten Hermann sein, „in dessen Händen die Möglichkeit seiner Erfüllung namentlich liegt“. - Die Klage wegen Beibehaltung bzw. Wiederherstellung der christlichen Elementarschulen bilde den „Hauptteil meiner amtlichen Sorge“.