22. Dezember 1760

  Editorische Auslassung [...] Ich war überrascht von dem, was Sie mir von den beiden Schotten schreiben, die in Petersburg gewesen sind. Wenn  Wahrscheinlich ist der Thronfolger, Großfürst Peter, gemeint, der als Zar 1762 mit Preußen zunächst Frieden und dann ein Bündnis schloss.
 [Schließen]
der Großfürst
sich nicht gefürchtet hat zu sagen, dass er die Engländer und Preußen liebt, würde ich ihm als guter Freund, wenn ich ihn kennte, raten, vorsichtiger in seinen vertraulichen Mitteilungen zu sein, seine Ansichten nicht offen auszusprechen, da ihm das früher oder später übel bekommen kann.   Editorische Auslassung [...] Was Sie mir von dem Prinzen von Preußen schreiben, ist mir sehr angenehm. Wenn er nur verspricht, ein gutes Herz und einen guten Charakter zu haben, lässt seine Jugend hoffen, dass er Mittel finden wird, seinen Geist auszubilden, da es ihm von Natur daran nicht fehlt; wenn er in besseren Händen wäre, bürgte ich dafür, dass man aus ihm alles machen könnte, was man wollte. Ich möchte wohl wissen, ob der König ihn den nächsten Feldzug wird mitmachen lassen; ich wünsche das nicht, da er zu jung ist, um das, was er bei dieser Gelegenheit lernen könnte, nutzbar zu verwerten.   Editorische Auslassung [...] Ein Geist der Langeweile, verbunden mit einem Grundzug von Traurigkeit, hat sich der meisten meiner Landsleute bemächtigt, so dass es kein Mittel gibt, auch nur ein Wort herauszuholen; was nützt es, dass ich Gesellschaften besuche? Mögen sie zahlreich besucht oder klein sein, es ist immer dasselbe: Die längste Zeit herrscht ein düsteres Schweigen, das mehr als unerträglich ist. Ich würde neugierig sein, zu erfahren, ob es bei Ihnen ebenso steht.   Editorische Auslassung [...]

Zitierhinweis

Prinz Ferdinand von Preußen an Ernst Ahasverus Heinrich Graf von Lehndorff. 22. Dezember 1760. In: Lebenswelten, Erfahrungsräume und politische Horizonte der ostpreußischen Adelsfamilie Lehndorff vom 18. bis in das 20. Jahrhundert. Bearbeitet von Gaby Huch. Herausgegeben an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Berlin 2019. URL: lebenswelten-lehndorff.bbaw.de/redirect.xql?id=lehndorff_k54_bw4_cz