Friedrichstein, den 20. Januar 1873

Meine Herzens Anny!

Hab Tausend Dank für Dein liebes Briefchen vom 25. und Deine ferneren Segenswünsche für meine heißgeliebten  Die Namen ließen sich nicht ermitteln. Für einige wenige Informationen ist zu verweisen auf biographische Darstellungen zu dem Sohn August Heinrich Hermann: Hermann von Petersdorff: Art. August Heinrich Hermann von Dönhoff, in: Allgemeine deutsche Biographie, Bd. 48, München 1904, S. 20-26; Otto Weber-Krohse: August Dönhoff und seine Zeit (1797 bis 1874). Beiträge zur inneren Geschichte des 19. Jahrhunderts in der Zeit von den Befreiungskriegen bis zur Reichsgründung. Mit einer einleitenden Geschichte des Hauses Dönhoff. Habil., masch., 1935-1938 (in: GStA PK, VI. HA, Nachlass Otto Weber-Krohse, Nr. 12).
 [Schließen]
Zwillinge
, die der teure Herr in seiner Gnade erfüllen wolle. Sie haben den Mittag des 26. bei Bismarck und den Abend bei Carl gefeiert, welche alle in Berlin vorhandenen   Unleserliche Stelle [...] zur Feier des Tages bei sich vereinigt hatten, und mein Mutterherz empfindet dankbar diese Familienfeier, die sie meinen geliebten Kindern mit obligatem   Unleserliche Stelle [...] kuchen bereitet haben. Auch der guten  Johanna von Bismarck war eine geborene von Puttkamer aus Reinfeld im Kreis Rummelsburg, Pommern.
 [Schließen]
Fürstin Bismarck
bin ich sehr dankbar für ihre liebenswürdige Absicht, die sie durch einen Toast auf die Gesundheit der Zwillinge konstatierte; Das blieb kein Einzelfall, auch von anderen Familienfeiern schloss er sich aus, vgl. den Brief vom 3. November 1887, in der Akte, Bl. 287-288v (Fragment).
 [Schließen]
leider aber musste Carol die gnädige Einladung dankend ablehnen, da er wegen Erkältung seit einigen Tagen sich krank gemeldet und daher diese offizielle Feier nicht mitmachen durfte, was ihn indessen nicht hinderte, abends wohl   Unleserliche Stelle [...] zu General Below heraus zu fahren, was dem hohen Vorgesetzten verborgen blieb.

Meine Söhne freuen sich sehr auf die Graditzer, welche mit  Pauline, Tochter von Georg Graf von Lehndorff
 [Schließen]
Paula
am 28. in Berlin anlangen und bei Wrangels wohnen sollen, um ein bisschen Karneval mitzumachen.

Ich glaube fast, dass Paula heute bei der Cour den Majestäten vorgestellt werden wird, da sie, wie ich höre, mit ihrem Vater im Verein an den lebenden Bildern mitwirken wird, welche den 3. Februar zum Geburtstag der  Marie von Sachsen-Weimar-Eisenach
 [Schließen]
Prinzess Carl
in deren Salons veranstaltet werden, und das ist eine Gelegenheit, um in der Gesellschaft gleich bekannt zu werden.

Meine Söhne werden dafür sorgen, dass es Paula auf den Bällen nicht an Tänzern fehlt, denn 3 tanzende Vettern sind ein sehr schätzenswertes Material für ein ganz fremd in die große Berliner Gesellschaft eintretendes junges Mädchen, was sonst leicht übersehen werden kann, in dem großen Menschengewühl.

Ich fürchte, dieses wird der guten Ina passieren, obgleich ich meine Söhne sehr   Unleserliche Stelle [...] habe, auch für diese zu sorgen und für Onkel und Tante höflich zu sein. Bis jetzt habe ich noch kein Wort über Ina erfahren können.