Etat für die Begüterung Steinort pro 1. Juli 1897/98

Einnahmen M Ausgaben M
 Vgl. zu den Milcherträgen einzelner Zuchtkühe: APO, Bestand 382 FA Lehndorff, Nr. 172 (1893).
 [Schließen]
Aus der Meierei
39.000 Abgaben und Versicherungen 8.500
Aus verkauftem Getreide 29.000 Gehalt und Löhne 25.500
 Zur Pferdezucht: APO, Bestand 382 FA Lehndorff, Nr. 264 bis 271.
 [Schließen]
Aus verkauften Pferden
13.750  Vgl. die Lohn- und Tagelohn-Register für 1894/95 und 1895/96 bzw. das Fremdentagelohn-Register 1894/95, in: APO, Bestand 382 FA Lehndorff, Nr. 174 bis 176.
 [Schließen]
Tagelohn
18.150
Aus verkauftem Rindvieh 12.000 Für angekaufte Milch 12.100
Aus verkauften Schweinen 13.000 Für Kraftfutter 7.450
Aus verkauften Schafen 3.000 Für Sämereien 2.000
Aus dem Garten 600 Für angekaufte Pferde 3.300
Aus der Ziegelei, nach Abzug der Lieferungen an die Pächter zu Bauten und zum Drainieren (im vergangenen Jahre 5.900 M) 1.000 Für angekaufte Schlachtochsen 1.200
Aus verkauftem Federvieh 250 Für angekaufte Böcke 400
Aus den Forsten und der Jagd 46.000 Für die Forsten und die Jagd 20.100
Fischereipacht 7.800 Insgemein (Unterhaltung des toten Inventars, Wirtschaftsbedürfnisse,  Vgl. APO, Bestand 382 FA Lehndorff, Nr. 178: Bericht der Baurevision über den Zustand der Gebäude in den Steinorter Vorwerken 1897; Kostenvoranschläge zu Neubauten etc. in Nr. 179 und 180 (1904).
 [Schließen]
Reparaturbauten
, ärztliches Honorar, Medizin, Pensionen und Unterstützungen pp.)
20.800
Krugpachten, Inselpachten und Wohnungsmiete 1.480(?)
Insgemein (Wolle, Felle, Rohr, Staatsbeitrag zum Lehrergehalt pp) 3.000
Summa 169.880  Vgl. auch die Ausgabe-Belege zur Steinorter Gutsrechnung für 1895, in: APO, Bestand 382 FA Lehndorff, Nr. 177.
 [Schließen]
119.500
Ausgaben ab 119.500
bleibt Überschuss 50.380

Einnahmen Mark Mark
Pacht von Serwillen 7.200
desgl. von Taberlack 11.000
desgl. von Stawisken 4.000
desgl. von Stobben 4.000
desgl. von Pristanien 5.500
desgl. von Stawken einschl. Engelstein No. 46 5.700
Summa 37.404
Ausgaben
bare Ausgaben für das neue Forsthaus Mauerwald nach Abzug von Ziegeln und Dachpfannen 3.964
bare Ausgaben für den neuen Schafstall in Stawken nach Abzug von Holz, Ziegeln und Dachpfannen 10.478
Kautionszinsen der Pächter 1.220
Abzüge der Pächter für außerordentliche Reparaturen, Armenlasten pp. 2.000
Summa 17.662
bleibt Überschuss 19.742
hierzu Überschuss der Gutsverwaltung 50.380
zusammen 70.122