Die ganze Ritterschaft versammelt sich in Berlin, um nach Sonnenburg zu gehen. Auch Lehndorffs Schwiegereltern treffen ein. Am 29. August reisen alle nach Sonnenburg ab.

September. Am 1. ist Ritterschlag. Es sind entsetzlich viele Menschen da. Man erwartet vor allem den Prinzen von Darmstadt, der noch nicht da ist, wie die Feierlichkeit schon begonnen hat. Endlich, wie alles schon beinahe fertig ist, tritt er in die Kirche ein und bekommt noch den Ritterschlag. Sein Vater, der ihn hatte begleiten wollen, kommt erst am folgenden Tage an, wo wir alle schon im Begriff sind abzureisen. Ich komme recht vergnügt nach Berlin und speise beim Bankier Schütze.

  Editorische Auslassung [...]

Endlich vollzieht sich die viel besprochene Tatsache, womit sich ganz Europa so lange beschäftigt hat.  Teilung Polens 1772
 [Schließen]
Wir haben Polnisch-Preußen und einen Teil von Polen in Besitz genommen, und dazu ohne dass auch nur ein Menschenleben dabei geopfert werden musste.
General Stutterheim, Staatsminister Rohd und Präsident Domhardt waren vom König mit diesem angenehmen Auftrag betraut worden.

  Editorische Auslassung [...]

Unsere Besitzergreifung von Polnisch-Preußen ist bereits vollzogen, aber in dem Augenblick, wo der Friede mit der Türkei gesichert schien, wurde der Kongress aufgelöst, wie man glaubt infolge einer Intrige Frankreichs, das die Revolution in Schweden zum Vorwand nahm,  Der Frieden wurde 1774 geschlossen und beschäftigte Lehndorff: Russland hat den Frieden diktiert und es ist nicht bescheiden gewesen, es hat sich alle möglichen Vorteile gesichert. Diese Fürstin wird jeden Tag größer und bewundernswerter. Unser König verdient bei diesem Geschäft 500.000 Taler, die er jährlich als Subsidiengelder bezahlt hat. Am meisten werden sicherlich die Künste dabei gewinnen, denn da die Kaiserin nun diesen Krieg vom Hals hat, wird sie sich ganz den Künsten widmen.“ Ebd., S. 307.
 [Schließen]
um die ottomanische Pforte um Fortsetzung des Krieges zu überreden.