Eltern: Ernst Ahasverus Heinrich Graf von Lehndorff, Amalie Karoline von Schmettau; 1796 Studium in Königsberg, dann Jura-Studium in Halle, 1801 Ausbildung in der „Pépinière‟ beim Kabinettsministerium, 1803-1805 Legationssekretär bei der deutschen Gesandtschaft in Den Haag (dem Gesandten von Caesar attachiert), 1805 Versetzung als Legationsrat an die preußische Gesandtschaft zu St. Petersburg (Gesandter August von der Goltz), vertrat von der Goltz während dessen Abwesenheit im preußischen Hauptquartier in Ostpreußen 1807, und auch, nachdem dieser zum Minister aufgerückt und die Stelle dem vormals Münchener Gesandten Heinrich Leopold Freiherr von Schladen übertragen worden war, auf Wunsch des Königs bis März 1808, bewirbt sich im März 1810 in Berlin auf die frei gewordene Stelle eines Gesandten am Hof zu Cassel, erhält im April 1810 die neu errichtete Stellung eines Gesandten zu Madrid am Hof König Josephs, dem Bruder Napoleons, verbunden mit der Erstattung der Kosten für die Übersiedlung und einem Gehalt von 6.000 Talern, erbittet die Verleihung der Kammerherrenwürde, die ihm in Madrid nützlich sei, und erhält diese auf den von Goltz gestellten Antrag durch Kabinettsordre vom 23. Juli 1810, Accreditiv 28. August 1810, auf eigenen Wunsch und auf Grund gesundheitlicher Bedenken wird ihm ein Gesandtschaftsattaché (v. Hartmann) zugeteilt, der die Geschäfte in Madrid nahezu selbständig wahrnimmt. 1813 nimmt er an den Landtagsverhandlungen in Königsberg teil. Lehndorff war Johanniterordensritter. Mit dem Tod des Vaters erbte er die Güter Landkeim und Warglitten im Kreis Fischhausen, die er mit Ausnahme des Königsberger Aufenthalts 1813 ununterbrochen bewirtschaftet. Er blieb unverheiratet. Sommerfeldt, Gustav, Aus den Petersburger Gesandtschaftsberichten des Grafen Heinrich von Lehndorff (Steinort) 1808, in: Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung 23 (1902), S. 293–300.

Erwähnungen in Briefen

Datum Verfasser/Empfänger Ort
27.04.1799 Von Heinrich Julius von Goldbeck und Reinhart
An Magistrat der Stadt Berlin
Berlin
16.04.1800 Von Ferdinand Prinz von Preußen
An Ernst Ahasverus Heinrich Graf von Lehndorff
07.02.1805 An David Du Bois
Berlin
28.07.1807 Von Carl Friedrich Ludwig Christian Graf von Lehndorff
Paris
30.07.1807 Von Friedrich Wilhelm III. König von Preußen
An Alexander I. Kaiser von Russland
Memel
19.03.1808 Von Alexander I. Kaiser von Russland
An Friedrich Wilhelm III. König von Preußen
St. Petersburg
14.06.1813 Von Carl Friedrich Ludwig Christian Graf von Lehndorff
An Amalie Caroline Gräfin von Lehndorff
Frankfurt (Oder)
20.01.1814 Von Carl Friedrich Ludwig Christian Graf von Lehndorff
An Friedrich August Berent (Behrends)
Boulay
20.11.1814 Von Carl Friedrich Ludwig Christian Graf von Lehndorff
An Amalie Caroline Gräfin von Lehndorff
Wien
nach 01.12.1815– vor 31.12.1815 Von Carl Friedrich Ludwig Christian Graf von Lehndorff
An Amalie Caroline Gräfin von Lehndorff
25.10.1817 Von Carl Friedrich Ludwig Christian Graf von Lehndorff
An Amalie Caroline Gräfin von Lehndorff
Pichomay
04.12.1819 Von Amalie Caroline Gräfin von Lehndorff
An Carl Friedrich Ludwig Christian Graf von Lehndorff
Königsberg
26.01.1821 Von Friedrich August Berent (Behrends)
An Carl Friedrich Ludwig Christian Graf von Lehndorff
Steinort
02.03.1825 Von Amalie Caroline Gräfin von Lehndorff
An Carl Friedrich Ludwig Christian Graf von Lehndorff
Königsberg
07.10.1893 Von Philipp Fürst zu Eulenburg-Hertefeld
An Friedrich August von Holstein
Rominten

Erwähnungen in Erläuterungen

Datum Verfasser/Empfänger Ort
28.03.1785 Von Karl Leopold Graf von Schlieben-Sanditten
An Ernst Ahasverus Heinrich Graf von Lehndorff
Gerdauen
24.04.1805 Von Ernst von Knobloch
An Carl Friedrich Ludwig Christian Graf von Lehndorff
30.07.1807 Von Friedrich Wilhelm III. König von Preußen
An Alexander I. Kaiser von Russland
Memel
19.03.1808 Von Alexander I. Kaiser von Russland
An Friedrich Wilhelm III. König von Preußen
St. Petersburg
25.10.1817 Von Carl Friedrich Ludwig Christian Graf von Lehndorff
An Amalie Caroline Gräfin von Lehndorff
Pichomay
18.05.1819 Von Carl Friedrich Ludwig Christian Graf von Lehndorff
An Amalie Caroline Gräfin von Lehndorff
Köln
26.01.1821 Von Friedrich August Berent (Behrends)
An Carl Friedrich Ludwig Christian Graf von Lehndorff
Steinort
13.03.1855 Von Carl Meinhard Friedrich Wilhelm Heinrich Graf von Lehndorff
An George Adalbert von Mülverstedt
Steinort
09.12.1885 Von Otto Graf (1890: Fürst) zu Stolberg-Wernigerode
An Wilhelm I. König von, deutscher Kaiser Preußen
Berlin

Erwähnungen in Erläuterungen zu Dokumenten

Datum Titel
20.10.1826 Inschriften an den Steinorter Eichen. 20. Oktober 1826